Kommentar von CEO Markus Wintsch – swisspartners – The art of finance

Aus aktuellem Anlass: Kommentar von CEO Markus Wintsch

Es werden mittlerweile stündlich neue Nachrichten aus aller Welt zum Coronavirus publiziert. Die Ereignisse überschlagen sich, und wir alle fühlen uns in diesen Tagen hin- und hergerissen zwischen pessimistischen Prognosen aus der Wirtschaft und einer optimistischen Hoffnung, dass sich die Lage bald beruhigen könnte.

Die rasche Entwicklung der Globalisierung, welche wir alle in den letzten Jahren mit allen Vorzügen und Annehmlichkeiten miterleben konnten, wird durch diese Corona-Krise auf den Prüfstand gestellt. In den letzten 25 Jahren bei swisspartners habe ich bereits fünf kritische Perioden miterlebt, und für mich lässt sich daraus schlüssig ableiten: Die Börsen werden sich auch diesmal beruhigen, und die panische Angst vor weiteren Kursverlusten wird zeitnah in Optimismus und Kauflust umschwenken.

All die weltweit getroffenen Massnahmen geben berechtigten Anlass zur Hoffnung, dass die Ausbreitung des Virus bald eingedämmt werden kann, wohlwissend, dass es wesentlich länger dauern wird, bis die angespannte Situation gänzlich ausgestanden ist.

Wir sind zuversichtlich, dass wir in naher Zukunft zur Normalität zurückfinden und privat wie beruflich unser gewohntes Leben wieder aufnehmen können.

Auch und besonders in dieser schwierigen Finanzmarktphase wollen wir persönlich für unsere Kunden da sein. Mehr denn je sind wir eine grosse Familie.

In diesem Sinne, bleiben Sie alle gesund!

Mit herzlichen Grüssen
Markus Wintsch

 

Markus-Wintsch

Markus Wintsch
CEO, Partner
markus.wintsch@swisspartners.com