this is the else
VV: US-Verbrauchervertrauen weiterhin auf hohem Niveau – swisspartners – The art of finance

US-Verbrauchervertrauen weiterhin auf hohem Niveau

Die Fundamentaldaten bleiben stark, und der Volatilitätsschub in den Aktien scheint bald überstanden

Gibt es etwas, worüber man sich wirklich Sorgen machen sollte? 

Ein Blick auf das Diagramm des Verbrauchervertrauens in den USA zeigt, dass das Niveau über dem von 2007 liegt und wir uns bald einem Vertrauensniveau nähern, dass wir seit Ende der 90er Jahre nicht mehr gesehen haben.

Die beiden Indexcharts zeigen, dass sowohl der Aktienmarkt in den USA (gemessen am S&P500) wie auch in Europa (gemessen am MSCI Europe ex UK) ein stattliches Wachstum aufweisen.
Die grünen Linien, welche den Verlauf der Aktienindizes wiedergeben, weisen allerdings am Schluss auf beiden Charts nach unten. Dies kann als positiv interpretiert werden, da es bedeutet, dass das Kurs-Gewinn-Verhältnis (Bewertung) beider Indizes akzeptabler geworden ist.

Zweifelsohne dürften sich die Gewinne der US-Unternehmen aufgrund der US-Steuersenkungen in diesem Jahr deutlich besser entwickeln als diejenigen europäischer Unternehmen. Doch die Prognosen für das kommende Jahr sehen in Bezug auf das prozentuale Wachstum der beiden Märkte überraschend ähnlich aus.

Dies, kombiniert mit dem stärkeren Euro, könnte vielleicht die jüngste Underperformance der europäischen Aktien in lokaler Währung erklären. Die gute Nachricht ist, dass die Erwartungen für die kommende europäische Gewinnsaison noch moderat sind, und die Chancen gutstehen, dass viele Unternehmen die Erwartungen übertreffen werden.
Obwohl es kaum Zweifel gibt, dass die US-Zinsen in diesem Jahr weiter steigen werden, gehen wir davon aus, dass die Anleiherenditen, angesichts der bescheidenen Inflationsaussichten, längerfristig auf dem derzeitigen Niveau verharren werden.

Unter Berücksichtigung aller Faktoren – tiefe Zinsen, stärkere Konsumnachfrage, anziehendes Wirtschaftswachstum und markant zunehmende Unternehmensgewinne – gehen wir davon aus, dass die Aussichten für Risikoanlagen deutlich besser werden, sobald der Volatilitätsschub nachlässt. Dies könnte noch etwas dauern, doch denken wir, dass wir die halbe Wegstrecke bis zu diesem Zeitpunkt schon hinter uns haben.

Geschrieben von:
Peter Ahluwalia, Partner, CIO
Lars Widmer, Portfolio Manager

ONE by swissparnters

Your Wealth at a Glance.

Mehr erfahren

DAS SORGLOS-PAKET

Floaten statt sorgen.

Weiterlesen

News

Neue Kooperation mit der Sygnum Bank

Mehr erfahren